FAQ

Was ist Akupunktur TCM?


Bereits seit Jahrtausenden wird die traditionelle chinesische Heilkunst angewendet. Akupunktur TCM gilt nebst Moxibustion, Tuina, Kräutertherapie, Schröpfen und chinesische Diätetik heute noch als eine der wichtigsten Therapiemethoden der Chinesischen Medizin. Bei der individuell angepassten Therapie werden bestimmte Punkte an der Körperoberfläche mit dünnen Nadeln stimuliert. Gesundheit und Wohlbefinden werden so auf natürliche Weise gefördert und krankhafte Zustände durch Aktivierung von Selbstheilungskräften bekämpft. Die Punkte liegen mehrheitlich auf Energiebahnen, den sogenannten Meridianen, durch welche unsere Lebensenergie (=Qi) fliesst. Bereits seit einiger Zeit beschäftigt sich auch die Forschung erfolgreich mit grossen Studien mit dem Nachweis der Wirksamkeit der Akupunktur zum Beispiel gegen Schlafstörungen Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, und Schlafstörungen.


Wie wirkt Akupunktur?

Stell Dir einen Stau vor. Polizisten kommen und helfen, die Dinge wieder in Ordnung und den Stau aufzulösen zu bringen. Die Akupunktur macht die gleice Arbeit. Die Nadeln sind wie die Polizisten, die den energetischen Stau in deinem Körper lösen.


Ist Akupunktur schmerzhaft?

Die Angst vor Schmerzen durch Akupunkturnadeln und die Spannung sind die häufigsten Gründe, warum Menschen Schmerzen oder starke Empfindungen verspüren. Empfindungen wie ein Prickeln, eine Schwere oder Wärme während der Akupunktur sind im Jargon als DeQi bekannt. Das ist ein gutes Zeichen und zeigt, dass es funktioniert.


Wie viele Nadeln werden während der Sitzung verwendet?

Das ist unterschiedlich. In meiner Praxis werden in der Regel nicht mehr als 12 Nadeln verwendet. In den meisten Fällen sind 3 - 8 Nadeln ausreichend.


Wie viele Sitzungen benötigt man?

Frische Halsschmerzen oder ein Infekt sind meist schon mit 1, 2 oder 3 Sitzungen behoben. Bestehen irgendwelche Beschwerden schon länger, können je nach Ansprechen des Patienten 4 bis 10 Sitzungen nötig sein. Bei chronischen Krankheiten muss man mit einer längeren Behandlungsdauer rechnen.


Hast Du noch weitere Fragen?

Schreib mir per E-Mail be-tcm@gmx.ch